Flexible Tagesstätte im Trägerverbund Reinickendorf (FTS)

Erfolgserlebnisse sehen … den Depressionen entgegenwirken … Sinnvolles verrichten ohne Stress … Zeiteinteilung gut und selbständig (wenn nötig Pausen) … auch Fragen werden beantwortet … Kollegen sehen und das Miteinander auch mit den Sozialarbeitern (man ist nicht so viel alleine) … Tages- Wochenstruktur (man hat Wochenende, wenn man zuhause ist, ist jeder Tag gleich und das Wochenende nichts Besonderes) … Tag-Nacht-Rhythmus ist besser geworden (Schlafstörungen) … ich kann jetzt nachts durchschlafen.“

Eine Klientin auf die Frage „Was bedeutet es für Sie in die Papierstrasse zu kommen?“

Was ist die „Flexible Tagesstätte im Trägerverbund Reinickendorf“?

Im Bezirk Reinickendorf haben sich fünf Träger im „Trägerverbund Reinickendorf“ zusammen geschlossen, um Menschen mit psychischen Erkrankungen die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu erleichtern. Flexibel bedeutet, dass die Unterstützungsleistung an unterschiedlichen Orten bzw. in unterschiedlichen Bereichen erfolgt.

Weil es für Menschen wichtig ist von Bedeutung für Andere zu sein und etwas Sinnvolles zu tun, nutzen wir das Medium „Arbeit“. Der Tag bekommt eine Struktur, soziale Kontakte werden gestaltet und die (seelische) Gesundheit gefördert. Dabei bekommt jeder die Unterstützung, die er oder sie benötigt. Individuelle Ziele werden gemeinsam geplant und bearbeitet, die Klient*innen werden angeleitet und sozialpädagogisch begleitet. Sie erleben sich als selbstwirksam und kompetent.

Der Steg bietet im Rahmen der FTS sinnstiftende Beschäftigung in der Recyclingwerkstatt für Elektroschrott, der Fahrradwerkstatt, der Papierstrasse und dem Laden „Schön &Gut“ an.

Wie bekomme ich einen Platz?

Am Angebot kann teilnehmen, wer Unterstützungsbedarf aufgrund einer psychiatrischen Erkrankung hat. Die Plätze werden bevorzugt an Reinickendorfer vergeben.

Nach einem ersten Informationsgespräch wird bei Interesse ein verbindliches Praktikum vereinbart, das i.d.R. eine Woche dauert. Es dient als Entscheidungshilfe und vermittelt gleichzeitig einen ersten Eindruck über Belastbarkeit und Unterstützungsbedarf.

Um in der Papierstrasse, im Laden „Schön & Gut“, der Recyclingwerkstatt oder Fahrradwerkstatt beginnen zu können, muss ein FTS Platz bei der Eingliederungshilfe beantragt werden.

Im Bezirk Reinickendorf ermitteln der Sozialpsychiatrische Dienst und die Eingliederungshilfe als Kostenträger gemeinsam den individuellen Hilfebedarf. Anschließend entscheidet das bezirkliche Steuerungsgremium Psychiatrie (SGP) über die Platzvergabe. Wir erarbeiten dann gemeinsam mit dem Klienten einen individuellen Behandlungs- und Rehabilitationsplan.

Was ist die rechtliche Grundlage?

Wir erbringen Leistungen im Rahmen des „Modellprojekts flexible Tagesstätte Reinickendorf“. Dabei handelt es sich um therapeutisch betreute Tagesstätten-Maßnahmen für seelisch behinderte Menschen. Grundlage für diese Art der Förderung sind die §§ 53/54 SGB XII.

Wen kann ich ansprechen?

Für die Plätze im Rahmen der flexiblen Tagesstätte ist unsere Ansprechpartnerin:

Carola Kalbitz
Bereichsleitung
carola.kalbitz@dersteg.de
Tel: 030 – 498 57 69-11
Fax: 030 – 498 57 69-19

DER STEG gGmbH
Flexible Tagesstätte im Trägerverbund Reinickendorf (FTS)
Alt-Reinickendorf 29
13407 Berlin

Der Steg gGmbH in Alt-Reinickendorf, Berlin

Lorem Ipsum 3

Alt-Reinickendorf 29, 13407 Berlin
Telefon 030 4985769-0 | info@dersteg.de

Lorem Ipsum 2

Alt-Reinickendorf 29, 13407 Berlin
Telefon 030 4985769-0 | info@dersteg.de

Lorem Ipsum

Alt-Reinickendorf 29, 13407 Berlin
Telefon 030 4985769-0 | info@dersteg.de

Der Steg gGmbH

Alt-Reinickendorf 29, 13407 Berlin
Telefon 030 4985769-0 | info@dersteg.de