Beratungsstelle U25

Beratungsstelle U25

Leider bleibt unsere Beratungsstelle für junge Menschen unter 25 Jahren aufgrund der aktuellen Kontakteinschränkungen bis auf Weiteres geschlossen. Wir haben zurzeit keine Möglichkeit, Beratungsgespräche durchzuführen und können derzeit keine Stellungnahmen für das Jobcenter abgeben. Deshalb bitten wir Sie, sich regelmäßig auf unserer an dieser Stelle zu informieren. Hier werden wir neue Informationen bekanntgeben, sobald wir die Beratungsstelle wieder öffnen können.

 

Liebe Ratsuchende, lieber Ratsuchender,

leider bleibt unsere Beratungsstelle für junge Menschen unter 25 Jahren aufgrund der aktuellen Kontakteinschränkungen bis auf Weiteres geschlossen. Wir haben zurzeit keine Möglichkeit, Beratungsgespräche durchzuführen und können derzeit keine Stellungnahmen für das Jobcenter abgeben. Deshalb bitten wir Sie, sich regelmäßig auf unserer an dieser Stelle zu informieren. Hier werden wir neue Informationen bekanntgeben, sobald wir die Beratungsstelle wieder öffnen können.

Folgendes können Sie tun:
Nehmen Sie Kontakt zur Manege gGmbH auf. Die Manege gGmbH ist ein Träger, der jungen Menschen Beratung und unkomplizierte, schnelle Hilfe in Notsituationen anbietet. Auch bei Obdachlosigkeit, familiären Konflikten, psychischen Problemen, Geldsorgen. Die Manege bietet Ihnen auch Hausbesuche und Begleitung zu Terminen an, wenn Sie diese benötigen.
» www.manege-berlin.de/Angebote/Berlin-Modell-Reinickendorf
» www.manege-berlin.de/Angebote/WiN-Wohnen-in-Notsituationen

Bei drohender Obdachlosigkeit, Mietschulden und sonstigen Schulden können Sie auch Kontakt zur Sozialen Wohnhilfe des Bezirksamtes aufnehmen. Die Soziale Wohnhilfe kann Ihnen helfen, kurzfristig eine Bleibe zu finden und auch bei Mietschulden Ihre Wohnung nicht zu verlieren.
» service.berlin.de/standort/325607/

Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Ihr Steg-Team

 

Unterstützung auf dem Weg in die Selbstständigkeit

In spezifischen Notlagen haben junge Menschen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit Anspruch auf staatliche Unterstützung. Viele der jungen Menschen wissen aber gar nicht, was ihnen in ihrer individuellen Situation zusteht. Im Auftrag des Bezirksamts Reinickendorf bieten wir jungen Erwachsenen zwischen 18 und 25 Jahren hierbei unterstützende Beratung an.

 

Unkomplizierte und niedrigschwellige Beratung – vor allem bei problematischer Wohnsituation

Wir prüfen insbesondere, ob die Voraussetzungen es erfordern, den momentanen Wohnraum – der meist bei den Eltern ist – zu verlassen.

  • Wir klären die Frage, ob dem jungen Menschen das Wohnen in der Herkunftsfamilie nicht mehr zumutbar ist.
  • Ist diese Voraussetzung gegeben, erstellen wir eine Stellungnahme für das Jobcenter und empfehlen die Finanzierung von eigenem Wohnraum.
  • Wir begleiten sie*ihn mit wichtigen Hinweisen zur Wohnungssuche.
  • Wir prüfen außerdem, ob die*der Betroffene weitere Hilfen durch das Hilfesystem benötigt.
  • Wir beraten in sämtlichen psychosozialen Notlagen, zum Beispiel bei Schulden oder bei Suchtproblemen.
  • Sind die Probleme so groß, dass die Gespräche in der Beratungsstelle U25 nicht ausreichen, empfehlen wir weitere Ansprechpartner*innen und Hilfeformen.
  • Wir stehen grundsätzlich allen jungen Menschen von 18 bis 25 Jahren mit unterschiedlichen Schwierigkeiten und Problemen offen.

Zu den genannten Öffnungszeiten können Sie ohne Termin vorbeikommen. Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Adressen und Öffnungszeiten.

 

Team und Standorte

Die Beratungsstelle U25 befindet sich an zwei Standorten in Reinickendorf: In der Jugendberufsagentur Reinickendorf sowie in den Beratungsräumen des Stegs. Das Team besteht aus erfahrenen Sozialarbeiter*innen.

 

Voraussetzungen und Kostenübernahme

Wer sich beraten lassen möchte, sollte zwischen 18 und 25 Jahren alt sein – auch Jüngere werden nicht abgewiesen – und ein Ausweisdokument mitbringen. Die Beratung ist kostenlos und wird von der Jugendberufsagentur finanziert.