Recyclingwerkstatt

Öffnungszeiten
Nach telefonischer Vereinbarung

Adresse
Alt-Reinickendorf 29
13407 Berlin
» Google Maps

Kontakt
Christian Sons
» recycling@dersteg.de
Tel 030 / 498 57 69 11

Ansprechpartnerin

Juliane Müller-Molenar
Teamleitung Recyclingwerkstatt und Fahrradwerkstatt
» juliane.mueller-molenar@dersteg.de
Tel 030 / 498 57 69 10
Fax 030 / 498 57 69 19

Entsorgung von Elektronik- und Elektroaltgeräten

 

Umweltbewusst und ressourcenschonend – schon seit über 20 Jahren

Die Recyclingwerkstatt für ausrangierte Elektrogeräte existiert bereits seit 1996. Unser Angebot richtet sich vor allem an gewerbliche Kund*innen, aber auch Privatpersonen unterstützen wir bei der umweltbewussten Schrottentsorgung.

 

Für Gewerbe: Zerlegung und Entsorgung

In unserer Recyclingwerkstatt zerlegen wir als zertifizierter Fachbetrieb seit über 20 Jahren Elektroaltgeräte in ihre Einzelteile. Die Tiefenzerlegung der Geräte erfolgt manuell. Durch dieses Verfahren gewinnen wir sortenreine, wiederverwertbare Rohstoffe bzw. können vorhandene Schadstoffe separieren und umweltschonend entsorgen. Die Recyclingwerkstatt trägt so zur Ressourcenschonung sowie zur Reduzierung von Schadstoffemission bei.

Unser Angebot richtet sich an gewerbliche Besitzer von Elektro- und Elektronikaltgeräten (z.B. Unternehmen, Firmen, Krankenhäuser). Mit unserem firmeneigenen LKW holen wir nach vorheriger Absprache die Ware bei Ihnen ab. Für einen gebührenfreien Kostenvoranschlag rufen Sie an oder schicken Sie eine » Mail.

 

Für Privatpersonen: Entrümplung und Entsorgung

Als Privatperson können Sie bei der Berliner Stadtreinigung Ihre nicht mehr gebrauchsfähigen Geräte kostenfrei abgeben. Sind Ihnen die Gegenstände zum Eigentransport zu sperrig, können Sie sich wegen einer Entrümplung an uns wenden. Wir entsorgen schnell und unkompliziert zu fairen Preisen.

Mit unserem firmeneigenen LKW holen wir nach vorheriger Absprache die Ware bei Ihnen ab. Für einen gebührenfreien Kostenvoranschlag rufen Sie an oder schicken Sie » Mail.

 

Forschung und Entwicklung

Neben dem Trennen von Wertstoffen sowie der Betreuung unserer Klienten und Klientinnen engagieren wir uns seit einigen Jahren außerdem in verschiedenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Derzeit nehmen wir an einem ZIM-Projekt (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand) teil. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner IDM Teltow und gefördert vom BMWi entwickeln wir eine Aufbereitungstechnik, mit der hochwertige Glassubstrate aus entsorgten Flachbildschirmen und Fernsehgeräten so separiert werden, dass die übriggebliebenen Stoffe sinnvoll weiter verwertet und zurück in den Wertstoffkreislauf geführt werden können.

  • seit 2018 ZIM II „Entwicklung eines Aufbereitungsverfahrens zur Gewinnung unzerkleinerter Glassubstrate bekannter Zusammensetzung aus Flüssigkristallanzeigen entsorgter Flachbildschirme und deren Rückführung in den Wertstoffkreislauf“
  • 2013 bis 2015 ZIM I „Entwicklung eines Verfahrens zum Recycling von LCD-Materialien“
  • 2011 bis 2013 RESUME (FH Münster) „Ressourceneffizienz durch dezentrale Zusammenarbeit in Recyclingnetzen“
  • 2012 LSK Mikroprojekt „Wissen für die Werkstatt“
  • 2011 LSK Mikroprojekt „Werkstatt der Zukunft“

 

Zertifizierung und Auszeichnung

Unsere Forschungstätigkeit würdigt der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft bereits zum zweiten Mal mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“.

Jährlich erneuern wir das  » EfB-Zertifikat über die Erfüllung aller Anforderungen der Recyclingwerkstatt als Entsorgungsfachbetrieb. Es gelten folgende » Annahmebedingungen.

 

Beschäftigung und Struktur

Die Recyclingwerkstatt ist ein Beschäftigungsangebot unseres Bereichs Flexible Tagesstätte für Beschäftigung und Struktur (FTS) und ist besonders für Menschen geeignet, die sich gerne handwerklich betätigen und die es mögen, sich auch mal die Hände schmutzig zu machen. Es kann im Team gearbeitet, aber auch in Ruhe allein geschraubt werden.

Die Arbeitszeiten der Teilnehmer*innen werden individuell vereinbart. Gemeinschaftliche Aktivitäten wie Brunch oder Ausflüge finden gemeinsam mit der Fahrradwerkstatt statt. Die beiden Angebote können bei Interesse kombiniert werden.

 

Voraussetzungen und Kostenübernahme

Voraussetzung für die Aufnahme ist eine von der entsprechenden Dienststelle festgestellte Diagnose sowie das Vorliegen der sozialhilferechtlichen Voraussetzungen. Fachkenntnisse oder Vorerfahrungen sind nicht nötig. Bei Interesse sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Die Beschäftigungsprojekte sind Leistungen im Rahmen der Flexiblen Tagesstätte im Trägerverbund (FTS), Leistungstyp therapeutisch betreute Tagesstätten. Rechtliche Grundlage sind die §§ 90 ff im Sozialgesetzbuch (SGB) IX. Finanziert wird die individuelle Einzelmaßnahme über die Eingliederungshilfe.